Regelmäßige Treffpunkte für Erwachsen

Lernen Sie hier unsere Gruppen und Treffen kennen, die in der Kirchengemeinde stattfinden.

Frauenkreis

Zurzeit findet noch kein Frauenkreis statt.

  • Der Frauenkreis trifft sich Montags um 19.30 Uhr im Thomashaus
    14-tägig / in geraden Wochen
  • Leiterin: Frau Roswitha Löhrke,
    Konrad-Adenauer Str. 12 (Tel. 06403-61745)
Mehr über den Frauenkreis erfahren

An den Abenden beschäftigen sich die Frauen mit einem vielfältigen Themenprogramm. Dabei kommt auch die Möglichkeit des gegenseitigen Austausches nicht zu kurz. 

Zur Mitwirkung des Frauenkreises gehört die Gestaltung des Weltgebetstages am 1. Freitag im März, der ökumenisch gefeiert wird. Das Schmücken des Altarraums beim Erntedankfest. Das Vorbereiten und Gestalten eines Adventsgottesdienstes am 2. Advent. Außerdem ist die Hilfe der Frauen eine wichtige Stütze unserer Gemeindearbeit, wie z.B. bei der Kinderbibelwoche und dem Gemeindefest. Die Frauen besuchen ihre älteren Mitglieder bei längerer Krankheit oder Geburtstagen. Einmal im Jahr unternehmen sie einen Ausflug.

Da der Frauenkreis Mitglied im Verband evangelischer Frauen der EKHN ist www.evangelischefrauen.de, nehmen die Frauen auch gern Angebote des Verbandes wahr, wie z.B. die Beteiligung an Dekanatsfrauentagen.

Aus der Geschichte des Frauenkreises: 
Am 31. Januar 1926 wurde unsere evangelische Frauenhilfe in Watzenborn-Steinberg in der kleinen, alten Kirche gegründet. Will man von der damaligen Zeit berichten, muss man sagen, es ging den Menschen in Watzenborn-Steinberg schlecht und die Not war groß. Arbeitslosigkeit, Inflation, keine richtige Krankenversicherung, schwere Krankheiten wie Tuberkulose, Diphtherie, Keuchhusten, Unterernährung standen an der Tagesordnung. Die strengen, kalten Winter kamen hinzu, Geld für Heizmaterial und Nahrungsmittel waren Mangelware. Der 1. Weltkrieg (1914-1918) hinterließ in vielen Familien seine Spuren.

Zu dieser Zeit versammelten sich am Sonntag, dem 31. Januar 1926, 17 Frauen zur Gründung eines evangelischen, kirchlichen Frauenvereins. Der Monatsbeitrag wurde auf 10 Pfennige festgesetzt. Die Frauen hatten aus Nachbargemeinden von der Frauenhilfe gehört und waren begeistert von dieser neuen Gemeinschaft. Die evangelische Frauenhilfe fand im Rathaussaal ihre Unterkunft, um auch Gottes Wort aus der Bibel zu hören und zu lesen. Im Gebet stärkte man sich und gab Menschen viel Kraft. Die Frauen halfen aus Nächstenliebe in Haushalten, pflegten Wöchnerinnen und schwer kranke Menschen, nähten aus alten Stoffen Kleider und Hosen. Sie brachten Nahrungsmittel zu den Ärmsten in Watzenborn-Steinberg und vieles mehr. Innerhalb eines Jahres waren es schon 84 Mitglieder. Die Zahl stieg ständig. In den Jahren 1933-1945 wurden die christlichen Frauenvereine geduldet, aber nicht unterstützt. Erst ab 1945 war wieder ein reger Zulauf zu verzeichnen, denn es gab sehr viel Not, auch in den ländlichen Gemeinden. Die Frauen der Frauenhilfe kümmerten sich um Evakuierte, Vertriebene und Flüchtlinge, damit ihnen das Eingewöhnen in der Fremde etwas erleichtert wurde. Auch gab es viele Witwen und Waisen, die unterstützt werden mussten. Zum Glück für alle kehrten danach Friedenszeiten ein. So wurde am 24. Juli 1955 unsere Christuskirche eingeweiht, wo die Frauenhilfe während der Bauzeit sehr aktiv war. Im Jahre 1958 kam Pfarrer Maschmann und seine Ehefrau Inge in unsere Gemeinde. Sie waren Leiter und Ansprechpartner der Frauenhilfe. Nun änderten sich auch die Aufgaben. Die Hilfen gingen über die Grenzen von Watzenborn-Steinberg hinaus. Der 1. Lima-Basar fand am 1. Advent 1971 im Thomashaus statt. Bis zum heutigen Tag unterstützen wir die Kinder in Lima, das Müttergenesungswerk, die Jugendwerkstatt Gießen, u. v. m.

Wir schauen auf eine segensreiche Zeit zurück. 2016 durften wir 90jähriges Bestehen des Frauenkreises feiern. Wir blicken froh in die Zukunft, denn die Gemeinschaft unter den Frauen ist uns wichtig und tut uns gut.

Roswitha Löhrke

Kreativkreis

Zur Zeit findet noch kein Kreativkreis statt

  • Der Kreativkreis trifft sich jeden 2. Dienstag um 18.30 Uhr im Thomashaus.
  • Ansprechpartnerin: Adelheid Wehrenfennig (Tel. 06403-9299869)

Mehr über den Kreativkreis erfahren

Vor 20 Jahren, im Sommer 1994, ist der Kreativkreis entstanden mit dem Ziel, die Arbeit des Kinderwerkes Lima mit Sitz in Heidenheim zu unterstützen. Hauptanliegen war die Herstellung hochwertiger Handarbeiten für den „Limabasar“ und – zusammen mit dem Frauenkreis – seine Organisation. Der Basar war 40 Jahre lang bis 2010 ein beliebtes Ziel für viele Besucher am 1. Advent.

Nach wie vor treffen sich die 12 Frauen des Kreativkreises regelmäßig zweimal im Monat im Thomashaus zum Handarbeiten. Diese werden dann beim Gemeindefest, an zwei Adventssonntagen, beim Adventmarkt in der Nachbargemeinde in Garbenteich oder bei anderen Anlässen angeboten. Mit dem Erlös wird besonders armen Kindern in den Slums der peruanischen Hauptstadt geholfen. Daneben wird aber auch für die eigene Gemeinde gearbeitet. So sind die Klingelbeutel der Kirche oder die Gardinen des Thomashauses und vieles Andere mehr im Kreis entstanden. Auch an den Vorbereitungen für die Kinderbibelwoche ist der Kreativkreis aktiv und mit viel Engagement beteiligt.

Alle Frauen freuen sich auf „ihren“ Dienstagabend. Es wird gearbeitet, gelacht, Anteil am Ergehen jeder Einzelnen genommen, geholfen, wo es nötig ist. So ist eine fröhliche Gemeinschaft entstanden, die aber auch offen ist für neue Mitglieder und jeden „Neuling“ freundlich und gerne willkommen heißt.

Seniorenkreis

Zur Zeit findet noch kein Seniorenkreis statt

  • Die Treffen sind monatlich. Jeden 1. Mittwoch im Monat.

  • Im Winterhalbjahr von Oktober bis April finde die Treffen im Thomashaus statt. In den Sommermonaten führt der Seniorenkreis Ausflugsfahrten durch.

  • Leiterin: Frau Edith Krombach, Neuhöfer Weg 8, (Tel.06403/ 9638412)
    gemeinsam im Team mit: Martha Krug, Anita Heim, Inge Dort

Mehr über den Seniorenclub erfahren

Die Nachmittage im Thomashaus beginnen mit einer Andacht, die in der Regel von Pfarrerin Jutta Hofmann-Weiß gehalten wird. Nach dem anschließenden Kaffeetrinken beginnt das Programm des Nachmittags. Dazu laden wir auch Gäste ein, die von Ihrer Arbeit berichten oder uns musikalisch unterhalten. Im Dezember veranstalten wir immer eine Weihnachtsfeier und im Ostermonat März bzw. April ist es zur Tradition geworden, neben dem Halten der Andacht auch das Abendmahl miteinander zu feiern.

Die Ausflugsfahrten sind Ausflugsfahrten in die nähere Umgebung mit Kaffeetrinken, aber auch Fahrten mit christlichem Bezug. So wurde das Koptische Kloster in Kröffelbach, der Evangeliumsrundfunk in Wetzlar und das Kloster Altenberg besucht. Auf diese Ausflugsfahrten freuen sich viele Seniorinnen und Senioren. Das Leitungsteam ist mit dabei und gibt Hilfestellungen, die benötigt werden.

Andachten und Gottesdienste im Seniorenheim

Im Seniorenheim Neue Mitte finden regelmäßig Gottesdienste für die Bewohner und Gäste statt. Termine finden Sie im aktuellen Gemeindebrief oder können im Seniorenheim erfragt werden. (Tel: 06403/97900)

Anstehende Treffen

Was gibt es Neues?

In unserer Kirchengemeinde ist immer viel los.