Passionskonzert

von | 23.03.2022

Im Mittelpunkt des Passionskonzertes steht das berührende Stabat Mater des italienischen Barockkomponisten Domenico Scarlatti (1685-1757), der im selben Jahr geboren wurde wie Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel, aber dessen Werke heute viel seltener zu hören sind, obwohl sie genauso berührend sind wie die Musik der Großmeister. Domenico Scarlatti, der vor allem durch seine zahlreichen Cembalowerke bis heute bekannt ist, komponierte 1715 sein Stabat Mater für 10 Stimmen und Basso continuo und schuf damit eine der beeindruckendsten Vertonung dieser mittelalterlichen Marienklage. Die Musik des Stabat Mater lebt von starken Kontrasten – Klage, Trauer, leidenschaftliche Jesusliebe, Hoffnung. Scarlatti nutzt die barocken Kompositionsmittel seiner Zeit, kombiniert die 10 Stimmen auf unterschiedlichste Weise, lässt Einzelne solistisch hervortreten und fügt sie dann wieder kunstvoll zusammen. Begleitet werden die Singstimmen von der Continuogruppe mit Cello, Orgel und Arciliuto, einer Form der italienischen Barocklaute, die der Musik ihre besondere, typisch barocke Farbigkeit verleiht. Umrahmt wird das Konzert von Musik für Laute und Cello sowie weiteren Chorstücken.

Der Kammerchor VOCONSORT besteht aus erfahrenen semiprofessionellen Sängerinnen und Sängern aus Hessen und darüber hinaus, die sich zu Chorprojekten zusammenfinden. Das Ensemble hat Scarlattis Stabat Mater schon mehrfach an verschiedenen Orten zur Aufführung gebracht und wir freuen uns, dass die Sängerinnen und Sänger in diesem Jahr in der Christuskirche zu Gast sein können. Das Konzert findet unter 3G-Bedingungen statt. Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit. Das Konzert wird am Sonntag, 10. April 2022 um 16 Uhr in der Ev. Stadtkirche Grünberg wiederholt. 

Passionskonzert 
9. April 2022, 18-19:30 Uhr

Domenico Scarlatti: Stabat Mater
Kammerchor VOCONSORT
Instrumentalisten
Leitung: Cordula Scobel
Eintritt frei. 
Einlass 3G